Befragungsarten

Finden Sie die passende Befragungsart für Ihr Vorhaben!

Mehr erfahren

Finden Sie die passende Befragungsart für Ihr Vorhaben

Team - Hände.jpg

Persönliche Befragung (CAPI)

Team - Hände.jpg

Online Befragung (CAWI)

Team - Hände.jpg

Schriftliche Befragung (PAPI)

Team - Hände.jpg

Beobachtung

Team - Hände.jpg

Telefonische Befragung (CATI)

 

Unser Methoden-Portfolio

Befragungen können auf zahlreiche verschiedene Arten durchgeführt werden - jedes dieser Verfahren bringt seine eigenen Vorzüge mit sich.

Um Ihr individuelles Vorhaben bestmöglich umzusetzen, bieten wir ein breites Spektrum gängiger Methoden der
Markt- und Meinungsforschung an und beraten Sie diesbezüglich gerne.

Diese Methoden kommen bei uns zum Einsatz:

Work Interview_edited.jpg

Persönliche Befragung (CAPI)

  • Durch den direkten Kontakt wird eine sehr hohe Rücklaufquote erreicht.
     

  • Bei der persönlichen Befragung ist die realisierbare Interviewdauer am längsten.
     

  • Offene, explorative Fragen sind im persönlichen Interview gut umsetzbar.
     

  • In der direkten Interaktion lassen sich Verständnis-Schwierigkeiten sofort beheben.
     

  • Durch den Computer-Einsatz können Medien wie Bilder und Videos in die Befragung eingebunden werden.

Das persönliche Interview ist die klassische Form der Befragung. Hierbei werden die Personen aus der Zielgruppe vor Ort im direkten
Face-to-Face-Gespräch befragt.

 

Im Normalfall finden persönliche Befragungen heute in computergestützter Form statt, sodass der Interviewer gemeinsam mit der befragten Person einen digitalen Fragebogen durchgeht. Diese Methode wird als CAPI bezeichnet (Computer Assisted Personal Interview).

_edited.jpg

Schriftliche Befragung (PAPI)

  • Das Antwortverhalten wird nicht durch den Interviewer beeinflusst.
     

  • Die Anonymität der Befragung lässt sich glaubwürdig sicherstellen.
     

  • Die Befragten durchdenken Antworten teilweise ausführlicher, da weniger Zeitdruck herrscht.
     

  • Schriftliche Befragungen sind kostengünstig und zeitsparend in der Durchführung.
     

  • Durch das Zusenden des Fragebogens können die Zielpersonen flexibel entscheiden, wann sie diesen ausfüllen.

Für die schriftliche Form der Befragung wird ein Fragebogen entwickelt, den die befragten Personen ausfüllen. Dabei sind sowohl standardisierte Fragen mit definierten Antwortskalen als auch offene, explorative Fragen einsetzbar.

Beim schriftlichen Interview kann der Fragebogen den Befragten wahlweise zugesandt werden oder in Anwesenheit eines Moderatoren ausgefüllt werden.

Da typischerweise ein gedruckter Fragebogen und ein Stift für die schriftliche Befragung zum Einsatz kommen, trägt diese Methode die Abkürzung PAPI
(Paper And Pencil Interview).

On the Phone _edited.jpg

Telefonische Befragung (CATI)

  • Durch den persönlichen Kontakt kann eine hohe Rücklaufquote erreicht und eine recht lange Interviewdauer realisiert werden.
     

  • Die soziale Erwünschtheit hat einen geringeren Einfluss als im persönlichen Interview.
     

  • Offene, explorative Fragen sind im telefonischen Interview gut umsetzbar.
     

  • Im Telefongespräch lassen sich Verständnis-Schwierigkeiten sofort beheben.
     

  • Die befragte Person kann das Interview von einem beliebigen Ort aus durchführen.

Um ein direktes Gespräch zur Befragung führen zu können, müssen die interviewende und die interviewte Person nicht am selben Ort sein; mit einem telefonischen Interview ist dies ebenfalls möglich.

 

Damit der/die Interviewende sich bestmöglich auf das Gespräch mit der befragten Person konzentrieren kann, findet das telefonische Interview computergestützt statt, indem der Ablauf der Befragung vorab programmiert wird und die Antworten am Computer eingegeben werden. Daher wird diese Methode als CATI bezeichnet (Computer Assisted Telephone Interview).

If you feel the desire to write a book,

Online-Befragung
(CAWI)

  • Durch die flexible Gestaltung von Ort sowie Zeitpunkt des Beantwortens können Personen befragt werden, die über andere Methoden schwer erreichbar sind.
     

  • Die Befragten durchdenken Antworten teilweise ausführlicher, da weniger Zeitdruck herrscht.
     

  • Die Anonymität lässt sich glaubwürdig sicherstellen und es gibt keinen Interviewer, der das Antwortverhalten beeinflusst.
     

  • Medien wie Bilder und Videos können in die Befragung eingebunden werden.
     

  • Online-Befragungen sind kostengünstig und zeitsparend in der Durchführung.

Im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung gewinnen auch Online-Befragungen immer mehr an Bedeutung. Dabei wird ein digitaler Fragebogen programmiert, der über internetfähige Geräte beantwortet werden kann. Die Befragten werden zum Beispiel über Online-Panels oder gezielte Einladungs-Mails rekrutiert.


Aufgrund der eingesetzten Medien wird dieses Verfahren mit CAWI abgekürzt (Computer Assisted Web Interview).

photography of people inside room during

Fokusgruppen

  • Es werden viele Meinungen in kurzer Zeit eingefangen.
     

  • Die Befragten regen sich gegenseitig an, besonders bei kontroversen Themen.
     

  • Es werden nicht nur einzelne Argumente genannt, sondern auch gegeneinander abgewogen.
     

  • Verschiedene Formen von Rollenspielen und Gruppendiskussionen sind durchführbar.
     

  • Der Moderator kann Einfluss auf den Verlauf der Diskussion nehmen.

Die Interview-Form der Fokusgruppe nimmt gegenüber den zuvor genannten Befragungs-Methoden eine besondere Stellung ein, denn hierbei wird nicht nur eine Person zu einem Thema befragt, sondern mehrere gleichzeitig (normalerweise 6-8 Teilnehmer).
 

Ein Moderator begleitet die Diskussion und kann je nach Zielsetzung verschieden starken Einfluss auf das Gespräch nehmen, indem er aktiv Gesprächsimpulse setzt oder eher passiv beobachtet, wie sich das Gespräch entwickelt.
 

Da es bei Fokusgruppen häufig darum geht, ein möglichst breites Spektrum an Meinungen zu einem Thema zu erkunden, wird diese Methode auch als Gruppenexploration oder Gruppendiskussion bezeichnet.

استهلال تلاش برای رؤیت هلال ماه را گویند

Beobachtungen

  • Während Befragungen auf subjektiven Einschätzungen basieren, können Beobachtungen objektive Daten erheben.
     

  • Die Ergebnisqualität kann durch Schulungen der Beobachter zuverlässig sichergestellt werden
    .

  • Durch vordefinierte Beobachtungskategorien lenken irrelevante Ereignisse nicht ab.
     

  • Bei verdeckten Beobachtungen (z.B. Mystery Shopping) wird das Verhalten der beobachteten Personen nicht durch das Wissen um die Beobachtung verzerrt.
     

  • Teils können automatisierte Beobachtungssysteme eingesetzt werden (z.B. Lichtschranken).

Ergänzend zu den verschiedenen Arten von Befragungen sind auch Beobachtungen Teil unseres Portfolios an Methoden der Markt- und Meinungsforschung. Dabei erheben geschulte Beobachter im Voraus festgelegte Daten und Werte.

Zu den Anwendungsgebieten der Beobachtungen zählen beispielsweise die Tätigkeitsanalyse, bei der die Art und Häufigkeit bestimmter Handlungen und Aufgaben der Mitarbeitenden erfasst werden, sowie Verkehrszählungen, bei welchen unter anderem gezählt wird, wie häufig verschiedene Arten von Verkehrsmitteln eine bestimmte Stelle passieren.

Die richtige Methode wählen

Sie haben Fragen zu einer Methode oder möchten wissen, welche
Befragungsart für Ihr Vorhaben am besten geeignet ist?

Wir beraten Sie gerne: